Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wollen Sie in Ihrer Einrichtung vor Ort die Lesemotivation und den Umgang der Kinder und Jugendlichen mit Medien fördern, aber es fehlen Ihnen die dafür nötigen Mittel?Ein Bündnis mit der Stiftung Lesen zur Einrichtung eines Leseclubs (für Kinder von 6 bis 12 Jahren) oder media.labs (für Jugendliche von 12 bis 18 Jahre) wäre die passende Möglichkeit:

Womit unterstützt Sie die Stiftung Lesen?

Bei einem Leseclub mit:

  • einer Grundausstattung an Medien im Wert von 5.000,- Euro: Neben Büchern zählen dazu Zeitschriftenabonnements, Lernspiele, Bastelmaterialien und digitale Medien. 
  • einem Tablet-PC und einem Premium-Zugang zur App „tigerbooks“, die vielfältige E-Books und Hörbücher für Kinder enthält.
  • wenn nötig mit Mobiliar in geringem Umfang, d. h. Bücherregale, Sitzsäcke, Sofa 

Bei einem media.lab mit:

  • einer Grundausstattung an Medien im Wert von 5.000,- Euro: Neben Büchern zählen dazu Zeitschriftenabonnements, Filme und Hörbücher.
  • einem Tablet-PC, einer Kompaktkamera und weiterer medientechnischer Ausstattung, um praktische Erfahrungen in den Bereichen Ton, Film, Bild und Informatik zu ermöglichen. 
  • Workshops für Jugendliche der jeweiligen Einrichtung

Sowie zusätzlich (für Leseclub und media.lab):

  • Jährliche Nachausstattungen mit Medien (2019-2022) 
  • Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuer/innen
  • Weiterbildungsprogramm für Ehrenamtliche (Veranstaltungen, Webinare, didaktische Materialien)
  • Öffentlichkeitswirksame Druckmaterialien (Flyer, Plakate)


Werden Sie Bündnispartner, um gemeinsam mit der Stiftung Lesen einen Leseclub oder ein media.lab einzurichten!

Lokale Einrichtungen wie z. B. Jugend- oder Familienzentren, Vereine, Mehrgenerationenhäuser, Bürgerhäuser, Bibliotheken und offene Ganztagsschulen etc. können sich bei der Stiftung Lesen um die Zusammenarbeit in einem Bündnis für Bildung bewerben. Mit Hilfe der Leseclubs und media.labs sollen Lesemotivation und Medienkompetenz verbessert werden. Sie sind so konzipiert, dass sie bei den Interessen der Kinder und Jugendlichen ansetzen und sich gezielt an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche richten sowie an solche, die bisher selten lesen.

Sie möchten wissen, wie Sie Bündnispartner werden und die Förderung der Stiftung Lesen erhalten können?  Dann nehmen Sie an der Digitalen Infoveranstaltung: „Mit Freu(n)den lesen – Leseclubs und media.labs“ teil, die am 23.10.18, um 15.00 Uhr stattfinden wird.

Mit dieser Veranstaltung startet die Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein eine neue Formatreihe: Anstatt lange Fahrtzeiten zur Infoveranstaltung zurücklegen zu müssen, bringen wir Ihnen alle relevanten Informationen mit Hilfe einer „Digitalen Infoveranstaltung“ ganz einfach direkt auf Ihren PC vor Ort.

Wolf Borchers und Melanie Dreher vom Projektbüro der Stiftung Lesen werden Ihnen das Konzept und die Ziele der Leseclubs und media.labs vorstellen, auf erfolgsversprechende Bündnisse eingehen und erläutern, wie die Zusammenarbeit konkret ausschaut. Im Anschluss haben Sie noch die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen.

Digitale Infoveranstaltung: „Mit Freu(n)den lesen – Leseclubs und media.labs“
Datum: 23.10.18, 15.00 Uhr 
Dauer: circa 45 bis 60 Minuten


Melden Sie sich einfach bis zum 19.10.18 per Mail (koenig[at]lkj-sh.de) für die „Digitale Infoveranstaltung“ an. Zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung erhalten Sie den Link zur Veranstaltung und weitere technische Informationen. Bei Fragen können Sie sich gerne bei Kristin König (04331/ 492 700 13 oder koenig[at]lkj-sh.de), Koordinatorin der Servicestelle Schleswig-Holstein, melden.
 
Die Servicestelle „Kultur macht stark“ und die Stiftung Lesen freuen sich auf Ihre Teilnahme.
 
Weiterführende Links:
www.kulturmachtstark-sh.de
www.leseclubs.de