Kultur macht stark I - 2013-2017

Kultur macht stark - Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Im Zeitraum 2013 bis 2017 fördert das BMBF mit dem Programm „Bündnisse für Bildung. Kultur macht stark“ Maßnahmen Kultureller Bildung, die von lokalen Bündnissen vor Ort geplant und durchgeführt werden. 

Die förderfähigen Maßnahmen umfassen alle künstlerischen Sparten und Kulturformen sowie interdisziplinäre Angebote und werden durch die 33 Programmpartner präzisiert. Weitere Hinweise zu den Programmpartnern finden Sie hier.

Wenn Sie als Träger vor Ort Interesse an einer Förderung haben, sollten Sie schauen, welches der 32 Konzepte am besten zu ihrem jeweiligen Bündnis bzw. zu ihren Praxisideen passt. Wenn die jeweiligen Verbände und Initiativen offiziell ihr Programm starten können, werden ihre Modalitäten, z. B. zum Profil der durch sie förderfähigen Maßnahmen, zu Dauer und Umfang der Förderung, zu den Anforderungen an lokale Bündnisse, ausführlicher dargestellt.

Ziele des Förderprogramms

Wesentlich ist die Eröffnung neuer Bildungschancen – vor allem für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Zugleich sollen die Bündnisse eine neue soziale Bewegung für gute Bildung anstoßen und die gesamtgesellschaftliche Verantwortung für die Zukunft junger Menschen aktivieren.

Eine tragfähige Vernetzung unterschiedlicher Bildungsakteure auf lokaler Ebene, möglichst nah an den Kindern und Jugendlichen, zu fördern, ist ein weiteres Ziel.

Und nicht zuletzt geht es darum, Kulturelle Bildung in die Breite zu tragen – genau zu den Kindern, die bislang am weitesten von ihr entfernt sind.

Hier geht es zur Förderrichtlinie und zur Antragstellung.

 

In Zusammenarbeit mit:

Logo des Ministeriums für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein

Nach oben

Links