Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das ist „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, das größte Förderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland, ist 2018 in eine zweite Förderphase gegangen: Bis 2022 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insgesamt 250 Millionen Euro für lokale Maßnahmen der außerschulischen kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren zur Verfügung.

Filme drehen, Breakdance lernen, Zirkusübungen einstudieren, Theater spielen, Graffitis sprühen, Computerspiele entwickeln – das Spektrum der förderfähigen Projekte ist enorm: Insgesamt 29 Programmpartner setzen das Programm des BMBF um und haben in diesem Rahmen jeweils ein eigenes Konzept erstellt; dabei wird die gesamte Bandbreite kultureller Bildung (Bewegung & Tanz, Museum, Musik, Zirkus, Theater, Film, Literatur & Lesen, Angewandte & Bildende Kunst, Spielekultur, Digitale Medien, Alltagskultur) abgedeckt.

Wer lokale Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche durchführen will, kann dafür ab sofort Fördermittel beantragen. 

Allgemeine Informationen

Imagefilm zu Kultur macht stark vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) - 2016
Erklärung des Inhalts und der Struktur von Bündnisse für Bildung in Gebärdensprache - 2013