Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Digitale Infoveranstaltung: „talentCAMPus“

Sie würden gern ein Ferienprojekt für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche durchführen, aber Ihnen fehlen die dafür nötigen finanziellen Mittel? Dann wäre die Förderung Ihres Ferienprojektes über das Programm „talentCAMPus“ eine passende Möglichkeit:

talentCAMPus
Jeder junge Mensch soll die bestmöglichen Bildungschancen erhalten – unabhängig von der sozialen Herkunft: Das niedrigschwellige Ferienbildungsprogramm „talentCAMPus“ des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. soll Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 18 Jahren aus bildungsfernen Milieus erreichen und ihre Stärken und Talente fördern. Ein Projekt dauert dabei mindestens eine Woche und findet ganztägig in den Schulferien statt. Inhaltlich sollen standardisierte Bildungsangebote und freie Angebote in den unterschiedlichen künstlerischen Bereichen miteinander kombiniert werden.

„talentCAMPus“… mit begleitender Elternbildung
Im Rahmen eines „talentCAMPus“ kann zudem ein begleitendes Elternbildungsprogramm durchgeführt werden, das ebenfalls gefördert wird. Dabei gilt es, die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken, damit sie Förder- und Hilfsangebote wahrnehmen, ihre Kinder bei schulischen und beruflichen Übergängen unterstützen und außerschulische Lernorte kennenlernen. 

Wer kann eine Projektförderung beantragen?
Antragsberechtigt für das Ferienprojekt sind lokale Akteure, die gemeinsam mit zwei weiteren Partnern als lokale Bündnisse eigenständig Bildungsprojekte innerhalb des Konzepts „talentCAMPus“ konzipieren und durchführen. Akteure in diesem „Bündnis für Bildung“ sind zum Beispiel Vereine, Volkshochschulen, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Träger der Kinder- und Jugendförderung etc.

Sie möchten wissen, wie Sie einen Antrag auf Projektförderung stellen können, welche Ausgaben gefördert werden und was unter der Kombination von standardisierten Bildungsangeboten und freien Angeboten der kulturellen Bildung zu verstehen ist? Dann nehmen Sie an der Digitalen Infoveranstaltung: „talentCAMPus“ teil, die am 12.12.18, um 15.00 Uhr stattfinden wird.

Die Veranstaltung ist Teil einer neuen Formatreihe der Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein: Anstatt lange Fahrtzeiten zur Infoveranstaltung zurücklegen zu müssen, bringen wir Ihnen alle relevanten Informationen mit Hilfe einer „Digitalen Infoveranstaltung“ ganz einfach direkt auf Ihren PC vor Ort.

Michael Kempmann vom Projektbüro des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. wird Ihnen das Programm „talentCAMPus“ ausführlich vorstellen, auf erfolgsversprechende lokale Bündnisse eingehen und erläutern, wie Ihr Antrag überzeugen kann. Im Anschluss haben Sie noch die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen.

Digitale Infoveranstaltung: „talentCAMPus“
Datum: 12.12.18, 15.00 Uhr 
Dauer: circa 60 Minuten

Melden Sie sich einfach bis zum 10.12.18 per Mail (koenig[at]lkj-sh.de) für die „Digitale Infoveranstaltung“ an. Zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung erhalten Sie den Link zur Veranstaltung und weitere technische Informationen. Bei Fragen können Sie sich gerne bei Kristin König (04331/ 492 700 13 oder koenig[at]lkj-sh.de), Koordinatorin der Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein, melden.

Die Servicestelle Schleswig-Holstein und der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. freuen sich auf Ihre Teilnahme. 

Weiterführende Links:
www.kulturmachtstark-sh.de
https://www.talentcampus.de/start/

Hier geht es zur Einladung als pdf-Datei.