MIXED UP

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb seit 2005 gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen. Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ).

Ziele des Wettbewerbes:

MIXED UP will

  • Die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule fördern und die Potenziale von Kooperationen wirksam und sichtbar machen.
  • Die jugendpolitische Bedeutung Kultureller Bildung für Partizipation von und Freiräume für Kinder und Jugendliche hervorheben.
  • Kinder und Jugendliche in ihren Bildungprozessen mit Kunst und Kultur, in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und im Kompetenzerwerb unterstützen.
  • Kulturelle Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus erweitern.

MIXED UP - Wettbewerb 2017

VORMERKEN: MIXED UP 2017 startet bald!

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Bildungseinrichtungen.

Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ).

Auf die teilnehmenden Kooperationsteams warten in diesem Jahr neun Preise im Wert von je 2.500 Euro.

NEU 2017:

MIXED UP Preis Kita

MIXED UP Preis Bildungslandschaft

MIXED UP Preis International (gestiftet durch den Pädagogischen Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz aus Mitteln des Auswärtigen Amtes)

Bewerbungszeitraum:

15. März bis 15. Mai 2017

Ausschreibungsflyer zum MIXED UP Wettbewerb 2017:

Archiv - Wettbewerb 2016

Die MIXED UP Preisverleihung 2016 hat am 17. November im Hessischen Staatstheater Wiesbaden stattgefunden. Insgesamt wurden acht MIXED UP Preise für modellhafte Kooperationen von Kultur und Schule verliehen. Die diesjährigen Gewinner-Teams haben ganz unterschiedliche Wege gefunden, um mehr kulturelle Teilhabe für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Ihre Konzepte verdeutlichen: Kooperationen von Kultur und Schule gelingen auch langfristig, wirken in die Region oder den Stadtteil und ermöglichen Beteiligung und wirkungsvolle Ansätze im Umgang mit gesellschaftlicher Diversität. Die Preisträger 2016 kommen aus Berlin, Bremen, Dornum, Dortmund, Frankfurt am Main, Leipzig und Schwalbach am Taunus und wurden von einer Fach- und einer Jugendjury ausgewählt.

Dokumentation der Preisverleihung

https://www.mixed-up-wettbewerb.de/preisverleihung/preisverleihung-2016.html

 

 

 

In Zusammenarbeit mit:

Logo des Ministeriums für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein

Nach oben

Links