Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb seit 2005 gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen. Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ).

Ziele des Wettbewerbes:

MIXED UP will

  • Die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule fördern und die Potenziale von Kooperationen wirksam und sichtbar machen.
  • Die jugendpolitische Bedeutung Kultureller Bildung für Partizipation von und Freiräume für Kinder und Jugendliche hervorheben.
  • Kinder und Jugendliche in ihren Bildungprozessen mit Kunst und Kultur, in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und im Kompetenzerwerb unterstützen.
  • Kulturelle Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus erweitern.

MIXED UP - WETTBEWERB 2018

Der Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften geht in die nächste Runde. Bewerben können sich Teams aus allgemeinbildenden Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen und Kultur- oder Jugendarbeit (z. B. Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung, Künstler*innen, Vereinen) in Deutschland, die gemeinsam kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche* umsetzen und dadurch kulturelle Teilhabemöglichkeiten schaffen.

Bewerbungszeitraum: 15. Februar bis 15. Mai 2018

Hier finden Sie weitere Informationen. 

Archiv - Wettbewerb 2017

Die MIXED UP Preisverleihung 2017 hat am 29. November im Kulturzentrum Pavillon in Hannover stattgefunden. Die neun Preisträgerprojekte beweisen, dass kulturelle Bildungskooperationen einen wichtigen Beitrag für die kulturelle Teilhabe und gesellschaftliche Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen leisten können. Die prämierten Kooperationen eröffnen den beteiligten Kindern und Jugendlichen künstlerische Wege, sich die Welt zu erschließen. Auf spielerische, von Neugier geprägte, oft auch ironische Weise setzen sie sich mit ihrer Lebenswelt, mit dem Unbekannten, mit Widersprüchen, mit ihren Erlebnissen, Gedanken und Gefühlen auseinander.  Die Preisträger 2017 kommen aus Bad Zwischenahn, Bamberg, Berlin, Dortmund, Hamburg, Hürth, Jena, München und Oldenburg. Eine Jugend- und eine Fachjury haben aus 51 Finalisten die neun MIXED UP Preisträger 2017 ausgewählt.

Dokumentation der Preisverleihung

www.mixed-up-wettbewerb.de/preisverleihung/preisverleihung-2017.html

Archiv - Wettbewerb 2016

Die MIXED UP Preisverleihung 2016 hat am 17. November im Hessischen Staatstheater Wiesbaden stattgefunden. Insgesamt wurden acht MIXED UP Preise für modellhafte Kooperationen von Kultur und Schule verliehen. Die diesjährigen Gewinner-Teams haben ganz unterschiedliche Wege gefunden, um mehr kulturelle Teilhabe für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Ihre Konzepte verdeutlichen: Kooperationen von Kultur und Schule gelingen auch langfristig, wirken in die Region oder den Stadtteil und ermöglichen Beteiligung und wirkungsvolle Ansätze im Umgang mit gesellschaftlicher Diversität. Die Preisträger 2016 kommen aus Berlin, Bremen, Dornum, Dortmund, Frankfurt am Main, Leipzig und Schwalbach am Taunus und wurden von einer Fach- und einer Jugendjury ausgewählt.

Dokumentation der Preisverleihung

https://www.mixed-up-wettbewerb.de/preisverleihung/preisverleihung-2016.html